home
Contra Shop
home

Home * Shop * Label * News * Impressum * Datenschutz

Cover
On The Job - A Bag Full Of Brew
Informationen
Band: On The Job
Land: Schweden
Titel: A Bag Full Of Brew
Cat.#: CR074
Format:
12`LP A-Side/B-Side 100 -> im Shop
12`LP black 250 -> im Shop
12`LP splatter 250 -> im Shop
12`LP Total Edition 600 -> im Shop
CD Digipack 1000 -> im Shop
Release: 2011-05
MySpace: http://www.myspace.com/OnTheJob
Beschreibung: Nach dem Knaller-Debüt "Rock N'Oi!" von 2009 nun das Zweitwerk der schwedischen Bootboys! Und was ist das für eine Granate geworden, das neue Album toppt dieses um Längen! Hier stimmt nahezu alles, von einer fetten Produktion über die typischen ON THE JOB--Hymnen, knallhartem Drum-Sound und den Kneipenschlägerei-erprobten Lyrics. Während anderen Oi!-Bands in seichtere Fahrwasser trudeln übernehmen die Schweden das Zepter und füllen die entstandene Lücke problemlos aus! Oi! Ain't Dead! Wer auf alte PERKELE, ANTI HEROS oder 4 SKINS steht, dürfte spätestens jetzt seine neue Lieblingsband gefunden haben!
english:
We proudly present the 2nd album from this Oi! Band from Carlskrona. Their debut album was reviewed as "one of the best new Oi! albums in 2009", so the swedish Bootboys were'nt lazy and caught the studio again for "A Bag Full Of Brew". This is really a masterpiece! They conserved their typical sing-A-long choruses, still have that wallbreaking Drum-Sound and wrote some nasty streetwise lyrics. Other Oi!-Bands try to get more attention by playing "softer", ON THE JOB still rule! Oi! Ain't Dead! If you like Bands like ANTI HEROS, 4 SKINS or old PERKELE tunes you will love the new album from ON THE JOB! Co-Production of CONTRA & LONGSHOT RECORDS
>> im Shop <<
Tracks
Nr. Titel Länge  
1 This is me 00:02:44
2 1680 00:02:26
3 Reclaim the streets 00:02:15
4 C.O.A.T 00:02:03
5 A bag full of brew 00:02:39
6 Constable Henry 00:02:30
7 Perfect girl 00:02:56
8 Summertime 00:02:42
9 Alive 00:01:35
10 Carlkrona drinking society 00:03:05
11 Hard as nails 00:02:44
12 Union 00:03:01
13 I'm a skinhead 00:02:04
Gesamtlänge: 00:32:44  

Reviews
Bandworm Records - Bandworm Records
(Das zweite Komplett-Album der trinkfreudigen Schweden (unglaublich was diese Herren vor, während und nach ihren Gigs schlucken!) um einstige Sinners Since Birth/Bones-Leute. Ausgereifter als das Debüt, "A bag full of brew" liefert 13 schmissige Oi! Songs auf rauflustiger Singalong-Basis. Vinyl limitiert auf 500 Exemplare in diversen Farben.
 
Pressure Magazin - http://www.pressuremagazine.de
On The Job lieferten 2009 mit "Rock N´Oi!" ihr Debutalbum ab und hatte damals mit einigen ordentlichen Workingclass-Hymnen und einem fetten Skinheadsound geglänzt. Jetzt veröffentlicht die Band ihr zweites Album, welches den Titel "A Bag Full Of Brew" trägt. Ob es an dem Debut anknüpfen kann, werde ich in den nächsten Sätzen versuchen zu erläutern.

Das Album beinhaltet 13 Titel, die von der schwedischen Oi!-Band komplett in englisch gesungen werden. Sie weisen einen hohen Faktor an Mitsingtauglichkeit auf, welcher sich durch das ganze Album zieht. So wie die Songs "Summertime", der sich mit ihrer Heimat Schweden beschäftigt, oder "Reclaim the streets", der sich mit den heutigen Hippies auseinandersetzt. Natürlich fehlt auch hier kein typischer Trinksong, denn mit "Carlkrona Drinking Society" liefern sie einen astreinen Pub- und Kneipensong ab. Ebenfalls hat es eine Ballade mit Namen "Union" geschafft, Platz auf diesem Album zu finden. "A Bag Full Of Brew" bietet eine breite Fläche an Themen, die mit guten Melodien und netten Chören zu überzeugen wissen. Anspieltipps sind hier ganz klar "This Is Me", "1680" und der Titelsong "A Bag Full Of Brew".

Das neue Album bietet einiges mehr an Abwechslung als das Debut. Schöne Hymnen, gepaart mit einen fetten Sound und guten Texten. Das Digipak ist auf 1000 Stück limitiert, die LP hat eine Gesamtauflage von 600. On The Job haben einen guten Job gemacht.



Review von Florian Puschke
 
Ugly Punk - http://uglypunk.de
Das erste Album von ON THE JOB sorgte ja bereits für reichlich Furore, nun streut die gut gekleidete schwedische Skinheadcombo zum zweiten Mal einen Sack voller rauer Melodien aus, die gleich mit dem ersten Durchlauf in der Ohrmuschel zu spießen beginnen. Oh ja, ein gutes Händchen für einprägsame Songs in kantigem, traditionellem Skinheadstyle kann man hier sofort bescheinigen.

Die 13 Titel werden aber nicht nur stur mit Saiten- und Schlaginstrumenten durchgeprügelt, sondern auch Geklimper und Gebläse (Piano & Saxophon) begleiten den Sound der Band, die man in eine Schublade mit ANTI-HEROS oder EVIL CONDUCT stecken könnte, um mal ungefähre Vergleiche zu nennen. Die Texte dürften der Arbeiterklasse, die sich nach Feierabend das wohlverdiente Bierchen genehmigt, aus der Seele sprechen. Doch die Themenpalette ist natürlich auch noch breiter gefächert. Der Anti-Hippie Text „Reclaim the Streets“ fällt leider negativ aus der Rolle, denn Skinheadsongs gegen Hippies find ich genauso überflüssig wie Punksongs gegen Popper oder Emos. So was tut einfach nicht Not, da die Feindbilder, bei denen beide Seiten auf einen Nenner kommen, doch eindeutig woanders zu suchen sind.

Dass die Schweden die Qualität haben, mit den großen Vorbildern und Vorreitern auf gleicher Nasenlänge zu spielen, beweisen sie mit ihren Hymnen auf´s Neue. Textlich würde ich nicht alles unterschreiben, aber bei vielem könnten wir doch konform über die Tanzflächen oder durch die Kniepen tingeln. Bis auf wenige Ausnahmen erledigen ON THE JOB ihren Job also ganz ordentlich. Spike
 
Oi!Oi! Music Onlinezine - http://www.oioimusic.com/
According to the bio the band plays a mixture of rock'n'roll and 80ies Oi!, but they remind me a lot of some punk and Oi! bands from the 90ies (remember the first Knock Out compilations?). The first song is just weak, but the rest of the record consists of damn fine songs. Rock'n'Oi, punk, whatever; a gratifying record.
 
Crazy United Review - www.crazyunited.de
So richtig Notiz nahm ich von dieser Symphatischen Crew erst, als diese bei 2 Shows der damaligen Nightliner Tour mit “Emscherkurve 77, Gumbles, Eastside Boys” mit rockten und mit einem der Crew unterhielt ich mich, mit meinem mehr als schlechtem Englisch, total besoffen im Bus, hahahaha. Musikalisch bekommt der smarte Skinhead eine sehr schöne Brise um die Ohren geweht. Selbst vor einem Saxophon und Piano macht die Band nicht halt, die sich aber sehr harmonisch und Perfekt in die Songs einbetten. Klang die Band Live für mich wie Skrewdriver in den ersten Tagen, geht es auf dieser Scheibe nicht so rau, sondern eher Melodisch zu Werke und wenn man Vergleiche braucht, würde Ich sagen, das sie ein Wenig an EVIL CONDUCT erinnern, nur nicht ganz so eingeschränkt im Musikalischem Bereich. 13 gute bis sehr gute Tracks, ohne einen einzigen Musikalischen Ausfall, der Schweden und beim Anhören der Scheibe (gerade läuft der Song „C.O.A.T“, bekomme Ich wieder enorme Lust, diese Bald Live zu sehen.
An eine 1 reicht es noch nicht ganz, aber ich kann hier mit ruhigem Gewissen eine FETTE 2 als Benotung aussprechen, Tendenz steigend. FRANK

 
Punkrockfanzine - http://www.pogoradio.de/
OTJ sind ne Gang of Five aus Schweden / Karlskrona, die eindeutig mehr verbindet als nur die Musik. Das sind einfach Kumpels, die anstatt Kicken oder Dart spielen sich im Proberaum treffen und ihren Gedanken und Gefühlen auf ne andere Art und Weise freien Lauf lassen. Eben ne Art und Weise, die den Leuten, die das hier lesen auch etwas näher ist. OTJ sind dabei ehrlich und machen ihre Nägel mit Köpfen ohne dabei um den heißen Brei zu reden oder es jedem Recht machen zu müssen. Die Jungs sind mit viel Herzblut und Attitüde am Start, was man ihnen gerne abnimmt. Ich würde mal sagen in Sachen Oi! jetzt nicht die Offenbarung, aber schlicht und straight nach vorne ohne pathetisch peinlich zu sein, stattdessen sympathisch ehrlich.
 
Moloko Plus Online Zine - http://www.moloko-plus.de
Review zur CD:
Weiterhin ganz tief im Fahrwasser von EVIL CONDUCT oder, um deren Einflüsse heranzuziehen, klassischer 80er Jahre Skinheadsound englischer Prägung, der jedoch durchaus auch um Abwechslung bemüht ist. So zieht man bei "Perfect Girl" ein Piano heran, ganz im Geiste von Frankie Flame, oder bei "1680" das allseits beliebte Saxophon, wie es ja auch schon die musikalischen Vorfahren aus dem eigenen Land AGENT BULLDOGG getan haben, schafft es aber trotz allem nicht einen eigenen Sound hinzubekommen, der besonders aus vergleichbaren Bands herausstechen würde.
Das liegt vor allem daran, dass der EVIL CONDUCT Einfluss einfach zu mächtig und diese leider auch um einiges besser sind. Textlich gilt leider ähnliches, denn auch in Schweden wird es wohl kaum der Fall sein, dass Massen an Hippie-Punks die Strassen beherrschen die einem mit ihrer politischen Ideologie infiltrieren wollen, zumal das krampfhafte Berufen auf eine unpolitische Punkrock-Szene doch schon längst und vor allem heutzutage nur ein stereotypisches Klischee ist, das man nicht ständig aufs Neue herbeten muss.
Gleiches gilt für die Heimatliebe, die man vor allem am Einbruch des Sommers und dem damit verbundenen Bier im Sonnenschein festmacht, was schlichtweg recht naiv ist. Beileibe soll das jetzt aber keine Diskussion um irgendwelche zweifelhaften Ideologien seitens der Band lostreten, definitiv nichts mit Grauzone hier, einfach nur Naivität, also bitte keine derartigen Diskussionen in Gang bringen.
Zumindest bezüglich AGENT BULLDOGG kann man aber sagen, dass ON THE JOB diesen alten Kollegen musikalisch sicher um einiges voraus sind und dabei sollte man auch einfach mal den Nostalgie-Faktor, den ältere Herren immer geniessen, außen vor lassen.
Rundum also solide Oi!-Kost mit Tendenz nach oben, die sich allerdings mehr von ihren Vorbildern lösen und um einen eigenen Sound bemühen sollte, wobei oben angesprochene Abwechslung da sicher schon mal ein Schritt in die richtige Richtung ist.

The Klotz
 
Moloko Plus Online Zine - http://www.moloko-plus.de
Würden die Schweden das, was die A-Seite verspricht, bis zum Ende der B-Seite durchhalten, wäre „A Bag Full Of Brew“ eventuell ein ernsthafter Anwärter auf die Oi!-Platte des Jahres. Fast ausnahmslos reiht die Carlskrona Drinking Society hier einen Hit an den anderen. Sing-a-longs und Straßenstaub ohne Ende.

Bis zum Seitenwechsel. Da versifft die Kiste leider ein wenig in (immer noch guter) Mittelklasse. Die großen Würfe bleiben aber auf Seite A versteckt: „1680“ (obwohl auf der Split-7“ mit Stamford Bridge noch besser, weil ohne Saxophon), „This is me“ und „A bag full of brew“.

Praktisch ist die Zweiteilung dennoch: Die ersten sieben Songs ballern auch ohne die B-Seite ordentlich. Und die kann man wirklich immer wieder hören. Ich drück mal den Repeat-Regler nach rechts...

Marc
 
OX Fanzine - http://www.ox-fanzine.de/web/rev/78321/r
Wem PERKELE mittlerweile zu weichgespült sind, der wird an ON THE JOB seine Freude haben. Trinkfeste schwedische Skins und Punks, die jetzt ihre zweite Scheibe auf Contra Records rausbringen. Hier gibt es melodiösen und doch recht harten Oi!-Punk schwedischer Gangart.

Der Bassist hat wohl früher mal bei THE BONES gespielt, was ich am Sound der Band so nicht rausgehört hätte. Bei ON THE JOB geht es in erster Linie darum, eine gute Zeit zu haben, die Gesellschaft anzupissen und dabei gepflegt einen zu heben.

Mal sehen, in welche Richtung das noch geht, denn diese Scheibe ist schon sehr viel besser als das Debüt und hat ein paar Hits am Start. Wie der Titel „A Bag Full Of Brew“ verrät, lassen die Jungs kein Getränk stehen und das ist ja auch kein Geheimnis bei skandinavischen Bands.

Übrigens habe ich noch nirgends so viele Gesichtstattoos gesehen wie in Schweden. Dort ging es schon immer liberaler zu, haha.
Sebastian Walkenhorst
 
oiofamerica - oiofamerica.blogspot
2011
Contra Records / Longshot Music
12"vinyl / CD
Oi!

Track Listing:

A1 This Is Me

A2 1680

A3 Reclaim The Streets

A4 C.O.A.T.

A5 A Bag Full Of Brew

A6 Constable Henry

A7 Perfect Girl

B1 Summertime

B2 Alive

B3 Carlskrona Drinking Society

B4 Hard As Nails

B5 Union

B6 I'm A Skinhead

Brash, proud, and in your face music...and that is just the first song This is Me. Here is another Swedish band that really knows what the fuck they are doing! A bag Full of Brew is an album full of great songs. I love their sound. To me it is a mix of The Cliches, Perkele and Evil Conduct with a tough 80's Oi sound tossed in to give it a tough edge and make their own sound. You really hear the Perkele sound on their second track 1680 an ode to the history of their hometown. This song even has a horn part that sounds great. The song Reclaim The Streets starts with a nice rock and roll intro filled by some tough Oi!. This track is an attack on hippies. Fucking love it.

I love drinking booze and from the sound of it, the song A Bag Full Of Brew, so do these boys. Straight forward anthemic easy to sing along to mid tempo drinking song that is fucking awesome.

The B side of this album, in my opinion, is the best of the two sides. Summertime is another great party song with a strong Perkele sound and driving bass...you will love this song about pride in one's homeland. Following this is the tough Alive with its dark sounding chorus. It really works. Carlskrona Drinking Society is a tribute to what they love: their friends and booze. Easy to sing-a-long and most skinheads can relate to the lyrics.

Hard As Nails is hands down one of the best songs on this album. This track has a nice hard edge to it. Driving drums and hard tough vocals. Nice big rough chorus. I have put this track on many play lists already. Union discusses the destruction of unions by corruption and money. They deliver this song in a dark mid tempo style with sweeping guitar parts. The vocals are also mid tempo and not rushed this really sets the mood of this song.

They finish the Oi! album up with (you can probably guess) a song about being a Skinhead. And a damn good one at that. " I'm Skinhead I'm skinhead don't you just know" echos through this song-along. This band will not let us forget our Skinhead Roots Oi!. I really like this album and cannot wait for more records by this band. I think that they are just going to keep getting better.
4.25 out o5 Oi!
For fans of Perkele, Oldfashioned Ideas, Evil Conduct, Cliches, and Booze & Glory.
 
Backstreet Battalion Skinzine - www.backstreetbattalion.com
8 / 10 points

On the Job - A Bag full of Brew

Swedish band which comes from Carlskrona have released an album two years ago but the review come nowadays (I have it at home and I do not know that there is no review). On the Job plays in five and they sing in English and except two full lengths they have also some split EP´s with Rust, Jenny Woo, Booze and Glory or Stamford Bridge (there are two song from these split - 1680 and Constable Henry) for example. The band plays melodic music (thanks to two guitars) with saxophone or keyboards in some songs (1680 and Perfect Girl). Also the vocals are great and the whole band except drummer are changing in it. It is in middle or faster rhythm. Lyrics are about their city (1680), police bastards (Constable Henry), bosses (C.O.A.T.), booze (A Bag Full of Brew or Carlskrona Drinking Society), enjoying summer in cold Sweden (Summertime) or middle class revolutionaries which are the hippies of today (Reclaim the Streets). Great songs are A Bag Full of Brew with nice refrain, singalong Perfect Girl and slow and melodic Carlskrona Drinking Society. It is packed in nice digipack with lyrics and band photos. Who likes melodic bands from Sweden like Saturdays Heroes will like also this album.

Kommentare

Der Kommentar von Bradleysmal geschrieben am 19.08.2017 17:07:11 wird geprüft.

Der Kommentar von eugudrki geschrieben am 27.04.2014 14:26:15 wird geprüft.

Der Kommentar von Arthurst geschrieben am 30.03.2014 21:06:46 wird geprüft.

 
Kommentar hinterlassen
Name: (erforderlich)
E-Mail: (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)
Webseite:
Kommentar:
Musikplayer
Musikplayer
Neu im Shop
Vanity - same - 7"EP ab 6,90 € Maraboots - Girl Shirt ab 13,00 €
Besucht uns auf
MySpace   Twitter   Facebook   Newsfeed  
Ecke's Corner
CONTRA NEWS CORNER X-MAS 2015

 - CONTRA X-MAS NEWSLETTER 2015 -

Now included to every order as a free gift: Some old school postcards....

mehr ...
Newsletter bestellen
E-Mail:
eintragen - austragen
Der Newsletter kamm jederzeit abbestellt werden.
Download
Download-Code:  -  -